Bauwesen Streitlösung, DGA Berlin, Information DGA
Bauwesen Streitlösung, DGA Berlin, Information DGA
DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft e. V.
DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft e. V.

Mitgliedschaft

Weiterbildung zum Streitlöser DGA-Bau-Zert®

Der 1. Ausbildungslehrgang

wurde von allen Teilnehmern erfolgreich absolviert.

 

Auch die Termine zum 2. Ausbildungslehrgang vom 17.01.-29.06.2019 stehen schon fest.

FLYER

Anmeldung

 

Ort: Ismaning bei München

Streitlöser-Datenbank

Wir bereiten die Streitlöser-Datenbank vor. Informieren und Registrieren Sie sich hier.

Termine DGA-Bau

17.01.-04.05.2019 / 29.06.2019

Lehrgang zum Streitlöser DGA-Bau-Zert® / Upgrade und Fortbildung zum Zertifizierten Wirtschaftsmediator

29.03.2019

9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

9. Kongress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

in Berlin, Steigenberger Hotel Am Kanzleramt.

Vorabendtreffen am 28.03.2019, 19:30 Uhr.

 

ANMELDUNG

09.10.2019

Gemeinsame Arbeitskreissitzungen (13:00 - 15:00 Uhr) und Jahreshauptversammlung (16:00 - 18:00 Uhr) in München

Verfahren der ASB

Der AK 1 hat einen Gesamtüberlick über die Verfahren der ASB ausgearbeitet. Klicken Sie hier.

FLYER 2018

Die wichtigsten Informationen haben wir in unserem Flyer, Stand: 10.01.2018, zusammengestellt.

Geschäftsstelle

DGA-Bau e. V.
Heidefalterweg 12
12683 Berlin

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 30 56586221

 

Forschungsbericht im Auftrag der DGA-Bau veröffentlicht

Außergerichtliche Streitbeilegungsverfahren als Alternative zu langen Gerichtsverfahren im Bauwesen: Chancen der friedlichen Lösung (Oktober 2018)

 

Unter dem Titel „Ursachen der Bevorzugung von Gerichtsverfahren gegenüber der außergerichtlichen Streitbeilegung durch die Streitparteien im Bauwesen“ wurden am 22.10.2018 die Ergebnisse eines Forschungsberichts im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V. (DGA-Bau) veröffentlicht, erstellt vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

 

Prof. Shervin Haghsheno, Direktor des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb (TMB) am KIT, stellte fest, dass vor allem fehlende Kenntnisse und Erfahrungen sowie mangelnde Kompetenzen im Umgang mit „Außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren“ (ADR-Verfahren) die Streitparteien zum Gericht führen würden“. 2017 wäre dieses wieder in über 100.000 Fällen für Streitigkeiten in Bausachen und zusätzlich in Mietstreitigkeiten in über 240.000 Fällen der Fall gewesen.

 

Auf Basis der Ursachenanalyse werden im Forschungsbericht Handlungsempfehlungen an unterschiedlichste Adressaten gegeben:  an den Gesetzgeber,  die Berufsverbände und -vereinigungen von Bauherren, Bauplanern, Bauunternehmern und Baujuristen sowie an die potenziellen, bisher noch zurückhaltenden Anwender von außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren beim Planen, Bauen und Betreiben von Bauten und Anlagen. Die Empfehlungen reichen von Information und Kommunikation, z. B. durch die Handlungsanleitung (AHO-Schrift Nr. 37): Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Aus- und Weiterbildung, über die Ausdehnung des Mediationsgesetzes auf die weiteren ADR-Verfahren wie Schlichtung, Adjudikation und Schiedsgutachten, und gehen bis zur vertraglichen Konfliktlösungsvereinbarung (Präzisierung des § 18 Abs. 3 VOB/B) sowie bis zum Verweis der Gerichte an außergerichtliche Verfahren (§ 278a Abs. 1 ZPO).

 

Prof. Claus Jürgen Diederichs, Vorsitzender des Vorstands der DGA-Bau, Berlin, erklärt bei der Übergabe des Forschungsberichts: „Angesichts der Effizienzvorteile dieser Verfahren im Hinblick auf Verfahrensdauer und Verfahrenskosten mit jährlich möglichen Einsparungen von über einer Milliarde Euro, den Erhalt der Geschäftsbeziehungen, die Nicht-Öffentlichkeit des Verfahrens, die Auswahl der Streitlöser durch die Konfliktparteien selbst und deren baurechtliche und baubetriebliche Expertise sollten alle am Markt Beteiligten ADR-Methoden in Erwägung ziehen.

 

Kostenloser Download Forschungsbericht

Pressemitteilung der DGA-Bau vom 22.10.2018

Der nächste Kongress der DGA-Bau findet am 29.03.2019 statt.

Er wird als

9. KOngress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft

zusammen mit dem Verband der Bau- und Immobilienmediatoren e. V. (VdBauImm) veranstaltet.

Anmeldung / Informationen

AHO Heft Nr. 37 Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft:

Die Druckerei des Bundesanzeiger-Verlags hat die ersten Hefte an die DGA-Bau ausgeliefert. Heft Nr. 37 wurde in nur 2 Jahren unter maßgeblicher Beteiligung der Mitglieder der DGA-Bau ausgearbeitet. Seitenumfang: 220 Seiten. Verkaufspreis: 41,80 €. Bestellung über das Bestellformular des AHO: www.aho.de/schriftenreihe.

Erhältlich auch bei der DGA-Bau.

Preisträger des DGA-Bau Förderpreises 2018:

Die Preisträger der Preiskategorien wurden auf dem Kongress der DGA-Bau am 16.03.2018 in Berlin vorgestellt:

Franziska Jost, Bachelorarbeit
„Zwischen Bürgerwunsch und Kreativität der Planer - Bürgerbeteiligungsverfahren bei städtebaulichen Wettbewerben“,
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf vom 03.07.2017

Franziska Krüger, Masterarbeit
„Optimierung des Bauprozesses durch Konflktprävention“,
Bauhaus-Universität Weimar vom 04.07.2017

Dr. Alfons Schulze-Hagen, Sonderpreis juristische Masterarbeit

 „Enforcement of Adjudication Awards under English and German Law“,
King´s College London vom September 2017

 

Wohnungsbaugenossenschaft "Neues Berlin", Praxisfall guter Kooperation

 „Mediation als Bestandteil der Unternehmenskultur“
in den Jahren 2015 bis 2017

Der Tagungsband vom 8. Kongress Konfliktmanagement in der Bau- und Immobilienwirtschaft am 16.03.2018, 176 Seiten / Paperback-Einband / mehrfarbig / Format A 4, ISBN 978-3-9817834-3-8

ist  in der Geschäftsstelle erhältlich.

Verkaufspreis: 50,00 € zzgl. 3,50 € Verpackung und Versand.

Ziel der DGA-Bau, Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft, ist es, die Wahrnehmung der bestehenden Alternativen zur Außergerichtlichen Streitbeilegung im Bauwesen (ASB) zu verstärken, deren proaktive Nutzung zu fördern und zur Umsetzung vorhandener Initiativen und Empfehlungen beizutragen. Die Motivation zieht die DGA-Bau aus der allgemein geteilten Erfahrung, dass Gerichtsprozesse in Bausachen sehr häufig zu lange dauern, zu teuer sind und nicht selten die schwächere Partei durch unangemessene Verzögerung der Gerichtsurteile durch die stärkere Partei benachteiligen. Durch kurzfristige und kostengünstige Streiterledigung sollen die Vertragsparteien im Bauwesen Vergangenheitsprobleme rasch lösen bzw. lösen lassen, damit sie ihre Köpfe frei bekommen zur Bewältigung der Gegenwarts- und Zukunftsaufgaben.

 

Zu den alternativen Verfahren der Außergerichtlichen Streitbeilegung zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich:

  • Schlichtung
  • Mediation
  • Dispute Boards
  • Adjudikation
  • Schiedsverfahren
  • Schiedsgutachten

Die Homepage der DGA-Bau dient als Forum und Plattform für den Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch zwischen den interessierten projekt- und streitbeteiligten Parteien im Bauwesen, den Anbietern und Fachleuten für die unterschiedlichen außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren, Beamten und Angestellten der Verwaltungen, Juristen und Bausachverständigen sowie Vertretern der Berufs- und Wirtschaftsverbände.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft e. V., Stand: 12.12.2018