Konfliktvorbeugung und integrative Baukultur

Leitung: Dieter Grömling und Angelika Malinowski

„KoBi“ ist die Kurzbezeichnung für den Arbeitskreis 6 der DGA-Bau. Er ist als „offener Marktplatz“ und damit als eine „Plattform für Wissensaustausch“ zu verstehen. Die Arbeit läuft interdisziplinär, erkenntnisgetrieben, ergebnisoffen und unabhängig. Unter dem Leitgedanken „Konfliktvorbeugung“ wird verstanden, durch radikales „bis-an-den-Anfang-Zurückdenken“ von Konfliktursachen sowie durch Aufgreifen wichtiger Einzelthemen Qualitätskriterien und Konzepte zur Projektoptimierung abzuleiten.

Dies dient zur Stärkung der Kompetenz, Konflikte in Echtzeit zu lösen, zur Ressourcenersparnis in der Projektabwicklung durch außergerichtliche Streitbeilegung und zur Optimierung der eigenen Arbeit – u.a. den Bauherrnorganisationen der beteiligten öffentlichen Bauherrn.